Diakonieverein

Mit Herz und Hand für Menschlichkeit

Der Diakonieverein will dort tätig werden, wo Menschen seiner Hilfe und Betreuung bedürfen. Dies geschieht insbesondere auf dem Gebiet der ambulanten Alten-, Kranken- und Familienpflege durch Mitfinanzierung des Betriebs der “Ökumenischen Sozialstation Neusäß-Diedorf-Dietkirch e.V.”.

Vorstand

1. Vorsitzender: Pfr. Christian Agnethler
2. Vorsitzender: Gerd Herberg
Geschäftsführerin: Ingrid Grünert
1. Beisitzer: Dietmar Rasche
2. BeisitzerIn: N.N.

Die Geschichte des Vereins

Der „Evang. Diakonieverein Neusäß und Westheim e.V.“ mit den evangelischen Kirchengemeinden Neusäß und Westheim wurde im Jahr 1946 gegründet. Es wurde eine Krankenschwester angestellt, die in ihrem Pfarrgebiet Kranke und Pflegebedürftige ambulant zu versorgen hatte.

Im Jahr 1978 erfolgte die Zusammenlegung der Dienste des „Verein für ambulante Krankenpflege in den Pfarrverbänden Neusäß und Diedorf / Dietkirch e.V.“ und des „Krankenpflegeverein St. Ägidius und St. Thomas Morus“ mit dem „Evang. Diakonieverein Neusäß-Westheim e.V.“ und führte zur Gründung der „Ökumenischen Sozialstation Neusäß-Diedorf / Dietkirch e.V.“.
Diese führt die Arbeit der bis dahin tätigen Krankenpflegevereine und des Diakonievereins mit allen Aufgaben weiter.
Im Jahr 2006 wurde aus der Kirchengemeinde Westheim die Kirchengemeinden Westheim und Diedorf/Fischach. Im Mai 2007 wurde der Name des Diakonievereins erweitert und heißt nun:

„Evang. Diakonieverein Neusäß-Westheim-Diedorf e.V.“